Rechtsanwälte für Strafrecht

erforderliche Angaben

Senden




Das Strafrecht dient dem Schutz von Rechtsgütern, indem es der Verwirklichung des Ge-meinwohls und der Wahrung des Rechtsfriedens dient. Die sozialethischen Wertvorstellungen der Rechtsgemeinschaft bilden die Grundlage für die Entstehung von Rechtsgütern, Rechtsnormen und Straftatbeständen.
Das Strafrecht ist dabei ein Teilgebiet des Öffentlichen Rechts, da es die Beziehungen zwi-schen Staat und Bürger regelt, wobei der Staat als Hoheitsträger dem Bürger übergeordnet ist. Der zentrale Punkt ist also das Über- Unterordnungsprinzip zwischen dem Staat und dem Bürger, indem ein bestimmtes Verhalten, dass zuvor gesetzlich unter Strafe gestellt worden ist, geahndet wird. Das Strafrecht legt als Rechtsordnung die Voraussetzungen der Strafbar-keit und die einzelnen Merkmale strafwürdigen Verhaltens fest und regelt die Androhung be-stimmter Strafen und sonstiger Rechtsfolgen insbesondere Maßregeln der Besserung und Sicherung.

Zum Strafrecht gehört systematisch auch das Ordnungswidrigkeitenrecht. Diesem fehlt aber der ethische Unwert. Während im Strafrecht eine Rechtsverletzung verfolgt werden muss, gilt für Ordnungswidrigkeiten das Opportunitätsprinzip, d.h. es liegt im Ermessen der Behörde, ob sie gegen den Verstoß vorgeht.

Das Strafrecht beinhaltet in erster Linie das Strafgesetzbuch (kurz: StGB). Daneben gibt es zahlreiche Nebengesetze.
Ein zentraler Begriff ist die Straftat. Dies ist ein strafbares Verhalten, das den Tatbestand ei-nes Strafgesetzes verwirklicht hat und rechtswidrig und schuldhaft ist. Dabei wird zwischen Verbrechen und Vergehen unterschieden. Während ein Verbrechen eine rechtswidrige Tat ist, die im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von einem Jahr oder mehr geahndet wird (§ 12 Abs. 1 StGB), ist ein Vergehen eine rechtswidrige Tat, die im Mindestmaß mit einer geringeren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bedroht ist (§12 Abs. 2 StGB).


Anwaltszwang:
Nein

Zuständiges Gericht:
Amtsgericht - Strafrichter oder Schöffengericht oder Landgericht

Hotline:
0900-1 875 000-906
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen
Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen


Strafrecht

Stand:
30.07.2013