Rechtsanwälte für Sportrecht

erforderliche Angaben

Senden




Unter Sportrecht kann vielerlei verstanden werden, deshalb sind die Probleme im Arbeitsrecht, im Strafrecht, im Verwaltungsrecht, im Zivilrecht, nicht zuletzt auch im Vereinsrecht angesiedelt. Sportrecht kann auch Sportgerichtsrecht sein. Der CAS etwa, ist der internationale Sportgerichtshof, in Abgrenzung zur staatlichen Gerichtsbarkeit.

Vor Zivilgerichten erging etwa ein Urteil zur Unzulässigkeit von eBay® Versteigerungen von Fußballdauerkarten; in einem weiteren Urteil eines Zivilgerichts befand dieses für Recht, dass von Kindern begangene Fußballverletzungen keinerlei Schadenersatzansprüche auslösen können sollen. Mithin die Kinder beim Fußballspielen von jeder Haftung freistellt.
Im Bereich des Strafrechts machte schließlich der Fußballwettskandal Schlagzeilen. In dem Zusammenhang wurden Haft- und Bewährungsstrafen unter anderem gegenüber bestechlichen Schiedsrichtern wegen (Wett-) Betrugs verhängt. Im Verwaltungsrecht machte in jüngerer Vergangenheit das Urteil Verwaltungsgerichts Cottbus Schlagzeilen, das die Einschränkung des Geltungsbereichs eines Passes gegen gewaltbekannte Hooligans, im Hinblick auf die Austragung von Fußballspielen, verhängtes Ausreiseverbot als rechtmäßig bestätigte.

Nicht zuletzt machen immer wieder Dopingsperren gegen prominente Sportler Schlagzeilen. Im Eisschnelllauf wurde etwa Claudia Pechstein wegen Dopingverdachts gesperrt; der CAS war als Sportgericht in letzter Instanz berufen und bestätigte damals die Dopingsperre als rechtmäßig. Die Anrufung staatlicher Gerichte war wegen des geltenden NADA Kodex ausgeschlossen.

Anwaltszwang:
Nein

Zuständiges Gericht:
Amtsgericht - Zivilgericht

Stand:
29.07.2013