Rechtsanwälte für Gesellschaftsrecht

erforderliche Angaben

Senden




Eine Gesellschaft liegt nach § 705 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) beim Zusammenschluss mehrerer Personen durch Vertrag bzw. Rechtsgeschäft vor, die Gesellschaft muss einem erlaubten Zweck dienen und durch den Zusammenschlus verpflichten sich die Personen, diesen gemeinsamen Zweck zu fördern. Das Gesellschaftsrecht behandelt Form und Organisation der jeweiligen Gesellschaft sowie Rechte und Pflichten der jeweiligen Organe, wie Geschäftsführer, Aufsichtsrat, Vorstand. Das Gesellschaftsrecht ist in einer Vielzahl von Gesetzen geregelt. Hierzu zählen neben dem Bürgerlichen Gesetzbuch zum Beispiel das Handelsgesetzbuch (HGB), das GmbH-Gesetz, das Aktiengesetz (AktG). Wesentliche Unterschiede gibt es bei Kapital- und Personengesellschaften, insbesondere was die Haftung betrifft. Dem Gesellschaftsrecht kommt im Rechtsverkehr erhebliche Bedeutung zu. Bei der Absicht, sich als Firma nach außen zu betätigen, ist eine genaue Planung der Rechtsform unerlässlich. Haftet man persönlich mit seinem gesamten Vermögen oder ist die Haftung auf das eingebrachte Kapital beschränkt? Wann sind notarielle Beurkundungen und / oder Eintragungen in das Handelsregister erforderlich? Wie sind Gesellschafterversammlungen abzuhalten? Welche Rechte hat man als Aktionär einer Aktiengesellschaft?
Von großer Bedeutung ist auch die erst vor einigen Jahren geschaffene Möglichkeit der Gründung einer Unternehmergesellschaft als Alternative zur Ltd. nach englischem Recht.


Anwaltszwang:
Nein

Zuständiges Gericht:
Amtsgericht - Zivilgericht oder Landgericht - Kammer für Handelssachen

Stand:
24.07.2013