Rechtsanwälte für Bauträgerrecht

erforderliche Angaben

Senden




Unter Bauträgerrecht wird die Gesamtheit der Normen verstanden, die sich mit der Gestaltung von Bauträgerverträgen sowie der daraus resultierenden Gewährleistung und Haftung der Bauträger befassen als auch der Verpflichtung des Erwerbers gegenüber dem Bauträger, die vereinbarte Zahlung vorzunehmen.

Inhaltlich handelt es sich beim Bauträgervertrag um einen Werkvertrag i.S.v. § 631 Abs. 1 BGB, welcher die Errichtung eines Hauses oder eines vergleichbaren Bauwerks auf einem Grundstück zum Gegenstand hat. Dieser Vertrag hat zugleich noch die Verpflichtung zur Übertragung des Eigentums am Grundstück an den Besteller.
Neben den werkvertraglichen Elementen finden sich auch kaufvertragliche sowie architekten- und ingenieurrechtliche Elemente!

Zahlreiche Probleme ergeben sich bei der Vertragsgestaltung von Bauträgerverträgen. Zwar werden diese vielfach von Anwälten und Notaren für den Bauträger entworfen, jedoch benachteiligen die Verträge oftmals den Erwerber. Ein Indiz hierzu ist sicherlich die zahlreiche Rechtsprechung zu diesem Thema!

Anwaltszwang:
Nein

Zuständiges Gericht:
Amtsgericht - Zivilgericht

Stand:
24.07.2013